Angebot & Preise

für den Einstieg in die Welt des Kontextens

„Erfolg ist die Rückmeldung vom Leben, dass die Richtung, für die man sich entschieden hat oder eben gerade entscheidet, stimmt.
Diese Rückmeldung zu erfragen liegt im Moment, da soll sie stimmen. Stimmt sie im Moment, so stimmt sie auch im großen Ganzen.“

Claudia Wagner

ANGEBOT FÜR DEN EINSTIEG

Erstes Arbeitstreffen zu einem Thema

FOKUS

Bestimmung der Ausgangsposition zu einem Thema Ihrer Wahl, begleitet mit den k-Werkzeugen entlang des Fokus5Rasters.

RAHMEN

3 Stunden mit 1 - 3 TeilnehmerInnen aus Ihrem Unternehmen. Seitens Romanesca begleiten Georg Janosevic und Günter Strobl den Termin.

PREIS

€ 675,- pauschal zzgl. 20 % USt.

WIE KANN MAN SICH DAS ERSTE ARBEITSTREFFEN VORSTELLEN?

Bei diesem 3-stündigen Termin geht es um’s persönliche Kennenlernen und Sammeln erster Erfahrungen mit dem Kontexten. Der Einstieg erfolgt vom Start weg maximal transparent und k-Werkzeuge, wie die k-Agenda und der Redegegenstand, werden praktisch genutzt.

Im Rahmen einer Kurzeinführung gibt es einen Überblick über Anwendungsfelder, Prozesse und Strukturen des Kontextens. Der Fokus5Raster dient dabei allen Anwesenden der Orientierung in Richtung kooperatives Handeln. Das 5-Punkte Modell wird als Kernwerkzeug zur Positionierung im Hinblick auf ein Thema aus Ihrem Unternehmensalltag genutzt. 

Die sich dabei ergebenden Handlungspunkte können die Basis für ein mögliches Miteinander zwischen Ihnen und uns sein.

Der Schritt zum 1. Arbeitstreffen

Sie vereinbaren einen Termin und beauftragen damit Romanesca für das erste Arbeitstreffen. Der Kontexter Günter Strobl begleitet das Meeting mit den k-Werkzeugen, Georg Janosevic steht für das Feld Prozessverbesserungen mit seiner Expertise zu Lean Six Sigma zur Verfügung.

Ein bis drei TeilnehmerInnen aus Ihrem Unternehmen sind herzlich eingeladen in diesem Rahmen erste Erfahrungen mit dem Kontexten zu machen.

Am Ende des Termins steht die Frage, ob es sich bei diesem Arbeitstreffen um das einzige oder das erstmalige Treffen handelt und es weitergehen soll. Diese Frage kann im Konsent miteinander entschieden werden.

Bereit, einen Schritt in Richtung Eigenwohl und Gemeinwohl gleichermaßen zu setzen?